Managementsysteme

Wirtschaftliches Handeln wird für Unternehmen aller Größen und Branchen zunehmend komplexer!

Zusammenwachsende Märkte eröffnen neue Absatzmöglichkeiten, verschärfen jedoch auch den Wettbewerb. Erfolgreich sind heutzutage Unternehmen, die flexibel auf Kundenwünsche reagieren, gleichbleibende Qualität zu marktgerechten Preisen produzieren und einen überdurchschnittlichen Kundenservice bieten. Zugleich gilt es, eine Vielzahl gesetzlicher Auflagen zu beachten. Hier kann Ihnen die Arbeit mit einem Managementsystem unter anderem helfen Abläufe zu optimieren, Kosten zu senken und Arbeitsunfälle zu vermeiden. Die Eckpunkte für den Aufbau von solchen Managementsystemen finden sich in international anerkannten Normen.

Die frink BUSINESS GMBH implementiert für Sie effektive und effiziente Managementsysteme unter dem strikten Grundsatz der betriebswirtschaftlichen Angemessenheit. Der Aufbau von bürokratischen Hürden im schnellen Ablauf von Unternehmensprozessen lähmt ein Unternehmen und führt zu Aversionen aller Beteiligten. Hier verfügt die frink BUSINESS GMBH über die unterschiedlichsten Modelle sowie langjährige Erfahrung im Aufbau von Managementsystemen, so dass für Sie jederzeit sichergestellt ist, dass Ihr Managementsystem schlank und effizient implementiert und angewendet wird.

Umweltmanagement

Zur Auswahl stehen zwei unterschiedliche Regelwerke:

Die EWG Verordnung 761/2001 ist ein europäisches Regelwerk und auch bekannt unter dem ÖKO-Audit. Dieses ÖKO Audit der EU führen heute ca. 12.000 namhafte deutsche Unternehmen.
Das Regelwerk der DIN EN ISO 14001 ist vollumfänglich in der o. g. EWG Verordnung enthalten. Im Unterschied dazu aber ein international anerkannter Standard und für Sie als Unternehmen dann von Vorteil, wenn Sie beabsichtigen gegenüber Ihren Kunden Ihre Leistungen im Umweltschutz auch international darzustellen.

Die frink BUSINESS GMBH unterstützt Sie professionell bei beiden Systemen.

Zielsetzung und Inhalt beider Vorgaben weisen viele Gemeinsamkeiten auf, so z.B. die Forderung nach einer verantwortungsbewussten Umweltpolitik mit entsprechenden Umweltzielen und Programmen, sowie die Festlegung der für die Zielerreichung erforderlichen Aufbau- und Ablauforganisation.

Wesentliche Unterschiede zwischen DIN EN ISO 14001 und der EWG-Verordnung Nr. 761/2001:
die DIN EN ISO 14001 ist nicht, wie die Öko- Audit-Verordnung auf einzelne Unternehmensstandorte bezogen. Die ISO verwendet hier den Begriff „Organisation“.
Im Gegensatz zur Öko-Audit-Verordnung verlangt die DIN EN ISO 14001 keine Umwelterklärung für die Öffentlichkeit
Die Öko-Audit-Verordnung gilt europaweit, die DIN EN ISO 14001 hat internationale Geltung

Energiemanagement

Wir stehen Ihnen rund um das Thema Energiemanagement in Unternehmen zur Verfügung.

Wann profitieren Sie vom Spitzenausgleich oder Fördermöglichkeiten?

Was bedeuten die Inhalte der ISO 50001?

Wir, als frink BUSINESS stehen Ihnen jederzeit mit rat und Tat zur Seite. Sei es die Implementierung eines neuen Energiemanagementsystems, oder die dessen Integration in bestehende Managementsysteme, wir bieten Ihnen Lösungen, die auch Sie innerhalb kürzester Zeit überzeugen werden!

Arbeitsschutz

Die Arbeitsschutzvorschriften in Deutschland werden schon seit Jahren in großem Umfang durch Vorgaben der EU beeinflusst.

Von herausragender Bedeutung ist die Rahmenrichtlinie Arbeitsschutz 89/391/EWG. Als Grundgesetz des gemeinschaftlichen Arbeitsschutzes legt sie die Basisregeln für die Ausgestaltung des Bereiches Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz fest.

Die Richtlinie wird durch eine Reihe von nachgeordneten Einzelrichtlinien speziell für bestimmte Gefährdungen oder Tätigkeitsbereiche unterstützt.

Weitere Anforderungen an den Arbeitgeber ergeben sich aus:

der Übertragung von Aufgaben an Beschäftigte
der Zusammenarbeit von Beschäftigen mehrerer Arbeitgeber oder
den Maßnahmen zur ersten Hilfe und sonstigen Notfallmaßnahmen
Auch für die Beschäftigten besteht die Pflicht zur Mitarbeit in Sachen Arbeitssicher-
heit und Gesundheitsschutz.

Die genannten Anforderungen an Arbeitgeber und Beschäftigte zeigen deutlich, dass es nicht ausreicht, Arbeitsschutz nach Vorschrift zu praktizieren. Arbeitsschutz nach Gefährdung, nach Einzelsachverhalt, nach Bedarf und Erfordernis ist die Zukunft im Sicherheitsmanagement.

Ein umfassender, ganzheitlicher Arbeits- und Gesundheitsschutz bedeutet für sie:

Senkung der betrieblich anfallenden Kosten für Fehltage
Stärkung der Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft der Arbeitnehmer
Stärkung der Wettbewerbsposition
Erhöhung der Produktivität
besseres Image des Unternehmens
Wann wird eine Gefährdungs-/Belastungsanalyse durchgeführt?

erste Bestandsaufnahme an vorhandenen oder neu einzurichtenden Arbeitsplätzen
in regelmäßigen Abständen, um die Wirksamkeit von durchgeführten Arbeitsschutzmaßnahmen zu prüfen
nach dem Auftreten von Arbeitsunfällen oder Beinaheunfällen
bei wesentlichen Änderungen im Arbeitsablauf, der Arbeitsorganisation, der Anlagen, neuen Vorschriften oder Änderungen der Nutzung von Einrichtungen

Energiemanagement

Unsere Leistungen:

      Erfassung der Risiken für Ihr Unternehmen
      Analyse und Bewertung der dargestellten Risiken
      Entwicklung von Maßnahmen und Verfahren zur Risikoabwehr und Risikominimierung
      Erstellung eines umfassenden Berichts zu den Unternehmensrisiken und den Handlungsoptionen
      Unterstützung Ihres Unternehmens bei der Durchführung der optimalen Maßnahmen zur Risikominimierung
    Einführung eines Verfahrens zur kontinuierlichen Fortführung des Risikomanagements

Ihre Vorteile

Klare und umfassende Darstellung aller Risiken für Sie und Ihr Unternehmen
Größere Sicherheit in allen unternehmerischen Handlungsfeldern durch Minimierung des Risikopotentials
Implementierung eines Risikomanagements zur kontinuierlichen und umfassenden Ermittlung der Risiken aus unternehmerischen Tätigkeiten und Änderungen von externen Faktoren

HACCP

Unsere Leistungen:

Ermittlung des Ist-Zustandes mit einer Gefährdungsanalyse
HACCP-Systemberatung
Hygieneschulung Ihrer Mitarbeiter (DIN 10514)
Hilfestellung beim Aufbau der notwendigen Dokumentation
Überprüfung der Wirksamkeit des HACCP-Systems
Auf Wunsch Einbindung des HACCP in ein vorhandenes Qualitäts- oder Umwelt-managementsystem

Ihre Vorteile:

Erfüllung der neuen Lebensmittelhygiene-Verordnung
Kosteneinsparung durch beherrschte Prozesse
Vorbeugung gegen Produkthaftungsansprüche
Konstante und reproduzierbare Produktqualität
Erfüllung der aktuellen Nachweispflichten des Gesetzgebers
Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit durch erhöhtes Vertrauen in Ihre Produktqualität